Ich, Quarantäne

Ich, Quarantäne

Im Kampf gegen die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus COVID-19 werden auf der ganzen Welt die Bewegungsfreiheiten von Bürgern drastisch eingeschränkt. Die meisten Menschen sollen nun plötzlich einen Großteil ihrer Zeit zu Hause verbringen. Kinder können nicht in die Schule bzw. mit ihren Freunden spielen, Erwachsene können nicht zur Arbeit, weil sie ihre Kinder betreuen müssen oder weil ihr Arbeitgeber sein Geschäft schließen musste. Unzählige Bürger arbeiten plötzlich im Homeoffice und ältere Personen dürfen zur Zeit überhaupt nicht mehr mit anderen Menschen in Kontakt kommen. Wie werden sie mit diesen neuen Gegebenheiten fertig? Wie erleben sie diese oft nicht leichte Situation? Das interessiert die Künstlerin Doris Graf und startet nun ein weiteres partizipatives Kunstprojekt namens „Ich, Quarantäne“, bei welchem sie ähnlich wie bei ihrem vorangegangenen Projekt „CityX“ die Menschen um eine Zeichnung bittet, welche diesen Zustand beschreibt. Zeichnerisches Können spielt dabei keine Rolle.

Hier finden Sie die Vorlage zum downloaden:

“Ich, Quarantäne”

Bitte die Zeichnung dann als Foto oder bevorzugt Scan (jpg, 300 dpi, DIN A4) zurücksenden an: JavaScript aktivieren, um geschützte Inhalte darzustellen

Zeichnungen “Ich, Quarantäne”